Tipps für gute Fotos!

Für die Anfertigung eines Tierportraits

beobachte, fotografiere und skizziere ich die Tiere möglichst selbst, um einen Eindruck von ihrem Wesen und ihrer Persönlichkeit zu gewinnen.

Wenn dieses nicht möglich ist, benötige ich mehrere Fotografien – Portraitaufnahmen des Kopfes und Ganzkörperaufnahmen – als Vorlage, sowie eine ausführliche Charakterbeschreibung.

Fotografieren Sie entweder morgens oder nachmittags. Achten Sie darauf, dass Sie die Sonne im Rücken haben. So stellen Sie sicher, dass das Motiv gut ausgeleuchtet wird. Gehen Sie auf Augenhöhe und nutzen Sie, falls vorhanden, ein Teleobjektiv. Rascheln Sie mit Papier oder mit einem anderen Material
(z.B. Styropor), um Ihr Tier aufmerksam zu machen.

Auf Wunsch komme ich auch gerne zu Ihnen, um Ihren Hund oder Ihr Pferd zu fotografieren, oder nutzen Sie den kostenlosen Fotoservice in meinem Atelier.

Menü